Um herauszufinden, was die Menschen in meinem Wahlkreis Hamburg-Nord/Alstertal in ihrem Berufsalltag bewegt, habe ich in dieser Woche in unterschiedlichen Betrieben Praktika gemacht.

Bei EDEKA Niemerszein habe ich mich mit dem Team über bürokratische Hürden und Fachkräftemangel ausgetauscht.

Praktikum bei „Eis & innig“: Auch hier habe ich viele Punkte für meine Arbeit im Deutschen Bundestag mitgenommen.
⁣Denn selbst in besiedelten Stadtteilen wie Eppendorf und Hoheluft-Ost ist die digitale Infrastruktur ausbaufähig. Für das immer wichtigere digitale Bezahlen, wie beispielsweise hier im Eisladen, müssen wir den Netzausbau von Glasfaser vorantreiben und Funklöcher schließen. Daher setze ich mich dafür ein, dass wir den auf Initiative der CDU/CSU-Bundestagsfraktion geschaffenen Fonds „Digitale Infrastruktur“ auch langfristig mit genügend Finanzmitteln ausstatten und gleichzeitig die Planungen für den Ausbau vereinfachen, damit Deutschland noch schneller zum Gigabit-Land wird.

Steinmetz für einen Tag!

Bei dieser Station meiner Praktikumstour habe ich mich über die Belange des Handwerks informiert.

Praktikum in der Budni-Apotheke Ochsenzoll: Die Apotheken spielen eine wichtige Rolle bei der Gesundheitsversorgung – Tag und Nacht, an Wochenenden und an Feiertagen. Im Deutschen Bundestag wollen wir deshalb mit neuen Beschlüssen die Notfallversorgung der Apotheken stärken. Mit dem Team der Budni-Apotheke habe ich mich vor allem über Pro und Contra zum Versandhandel von rezeptpflichtigen Medikamenten ausgetauscht.⁣​​

Nächste Station meiner Praktikumstour: der Hagebaumarkt in Poppenbüttel!

Die letzte Station meiner Praktikumstour hat mich ins Seniorenzentrum CURA nach Langenhorn geführt. Bei meinem Besuch fühlte ich mich an meine Zeit als Zivildienstleistender erinnert, als ich im Jahr 2006 in einem Winterhuder Seniorenheim gearbeitet habe. Was die Pflegekräfte dort zwischen unvorhergesehen Notfällen leisten, ist wirklich enorm – sie verdienen unsere politische Unterstützung. In den vergangenen Jahren haben wir bereits die Leistungen für Pflegebedürftige und deren Angehörige zu Hause ausgebaut. In den kommenden Monaten möchte ich mich im Deutschen Bundestag dafür einsetzen, die Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte weiter zu verbessern.⁣