Mobilität der Zukunft

Mobilität ist eines der großen Themen unserer Zeit und bleibt für unseren Alltag von besonderer Bedeutung. Doch wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Für mich beinhaltet sie autonom fahrende Elektroautos und U-Bahnen, voll automatisierte Lkw mit Brennstoffzellen sowie Flugzeuge und Schiffe, die mit synthetischen Kraftstoffen wie E-Fuels betankt werden. Doch Mobilität der Zukunft heißt nicht nur eine Veränderung der Antriebsformen, sondern auch Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsträger und Verkehrsteilnehmer. In den kommenden Jahren sollen die Menschen die Möglichkeit haben, sich noch flexibler zu bewegen. Dabei ist es wichtig, nicht auf Verbote zu setzen, sondern  Mobilität in all ihren Facetten zu ermöglichen. Mein Ansatz ist eine Politik, die auf Anreize, nicht auf Gängelung setzt. Durch Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur, den Ausbau des Straßen-, Schienen- und Glasfasernetzes, des öffentlichen Nahverkehrs und der Radwege sowie der Förderung moderner und alternativer Antriebe wird es zunehmend attraktiver, auf innovative und nachhaltige Verkehrsmittel umzusteigen. 

Um die Mobilität der Zukunft und nachhaltige Antriebe voranzubringen, benötigen wir gleiche Rahmenbedingungen für alle Antriebsformen, ein sogenanntes Level PlayingField. Nur so haben Wasserstoff, klimaneutrale Kraftstoffe und batteriebetriebene Elektromobilität eine Chance, sich auf dem Markt zu etablieren. Hierfür müssen die gesetzlichen Bestimmungen angepasst werden.

Neben dem Antrieb spielt auch der Fortschritt der Digitalisierung eine zentrale Rolle. Die Mobilität der Zukunft besteht aus einer zunehmend digitalisierten Verkehrstechnik. Tempolimits, die das Verkehrsaufkommen berücksichtigen, Ampeln, die die Verkehrsströme entsprechend regulieren und Staus vorbeugen, automatisierter Verkehr sowie Apps, die es ermöglichen, flexibel auf unterschiedliche Verkehrsformen umzusteigen: Das ist die Mobilität der Zukunft. Voraussetzung hierfür ist der Ausbau der Glasfasernetze und ein Fortschritt im Bereich der künstlichen Intelligenz. Mithilfe von intelligenten, sich anpassenden Verkehrssystemen wird Mobilität nicht nur komfortabler, sondern auch sicherer. So kommen wir der Vision Zero – dem Ziel, dass es keine Toten und Schwerverletzten im Straßenverkehr gibt – ein gutes Stück näher.